!!! Freitag der 13. – Rauchmeldertag !!!

13094284_1287450297949004_814569318273619331_n!!! Freitag der 13. – Rauchmeldertag in Deutschland !!!

Rauchmelder retten Leben !
Seit dem 1.04.2013 gibt es in Nordrhein-Westfalen eine Rauchmelderpflicht für Neu-und Umbauten.
Ab dem 31.12.2016 wird diese auf alle bestehenden Wohnungen ausgeweitet.

Brandtote sind Rauchtote:
Jeden Monat verunglücken rund 35 Menschen tödlich durch Brände, die meisten davon in den eigenen vier Wänden. Die Mehrheit stirbt an einer Rauchvergiftung. Zwei Drittel aller Brandopfer werden nachts im Schlaf überrascht.

Da bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch tödlich sein kann, ist ein  Rauchmelder der beste Lebensretter in Ihrer Wohnung. Der laute Alarm des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu alarmieren.

Zigarettenrauch löst übrigens bei qualitativ hochwertigen Rauchmeldern keinen Alarm aus, solange die Zigarette nicht direkt unter den Rauchmelder gehalten wird.

Feuerwehrstatistiken belegen, dass nach Ausbruch eines Brandes im Durchschnitt vier Minuten zur Flucht bleiben. Ein Rauchmelder warnt rechtzeitig vor der Gefahr, noch bevor sich die tödlichen Rauchkonzentrationen gebildet haben.
Weiter Informationen unter:
www.rauchmelder-lebensretter.de
fw-grossrauch_m_leiter-a5

Einbaupflicht
– für Neu- und Umbauten: ab 01.04.2013
– für bestehende Wohnungen: bis 31.12.2016
Mindestens ein Rauchwarnmelder ist einzubauen in allen
– Schlafräumen
– Kinderzimmern
– Fluren, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen
Verantwortlich
– für den Einbau: der Eigentümer
– für die Betriebsbereitschaft: der Besitzer (bei Mietwohnungen = Mieter)

 

Kommentar verfassen