Sophienhöhe #TH# Absturz Paragleiter

Datum: März 26, 2017 
Alarmzeit: 20:25 Uhr 
Dauer: 3 Stunden 20 Minuten 
Art: TH  
Einsatzort: Sophienhöhe 
Fahrzeuge: Florian Niederzier Kdow -01 , Florian Niederzier ELW2 , Florian Niederzier TSF-W 01 , Florian Niederzier LF10-01 , Florian Niederzier HLF 10-01 , Florian Niederzier MTF -04 , Florian Niederzier MTF -05 , Florian Niederzier MTF-06  
Weitere Kräfte: Feuerwehr Jülich , FF Titz , Polizei , SAR 41  


Einsatzbericht:

Gemeinsamer Einsatz an der Sophienhöhe

Die Feuerwehren aus der Stadt Jülich, der Gemeinde Titz und der Gemeinde Niederzier sind am Sonntagabend gegen 20.30 Uhr zu einem gemeinsamen Einsatz gerufen worden.

Bei der Rettungsleitstelle des Rhein-Erft-Kreis sind Notrufe eingegangen welche schilderten, dass ein Gleitschirmflieger im Bereich der Sophienhöhe abgestürzt wäre.

Aufgrund der Schilderung wurden umgehend die Feuerwehren der Stadt Jülich, der Gemeinde Titz und der Gemeinde Niederzier zur Personensuche über die Rettungsleitstelle des Kreies Düren alarmiert. Es wurden 3 Suchabschnitte gebildet und die Feuerwehren wurden durch den SAR 41 aus der Luft unterstützt. Ausgerüstet wurde der SAR 41 durch 2 Wärmebildkameras der Feuerwehr um die Personensuche aus der Luft noch genauer zu machen.

Schnell wurde entschieden, alle bekannten Parkplätze der Sophienhöhe zu überprüfen, ob sich dort noch Fahrzeuge befinden, welche einem evtl. abgestürzten Gleitschirmflieger zu zuordnen wären.

Aufgrund der Ortskenntnisse, war die Werkfeuerwehr der Firma RWE mit mehreren Kräften im Bereich des Tagebaues unterwegs um dort Kontrollen durchzuführen.

Nachdem gegen 23.30 Uhr keine Feststellung getroffen werden konnte und ein weiterer Augenzeuge berichtete, dass es sich um einen motorisierten Gleitschirmflieger welcher mehrere Kunstflugmanöver im Bereich der Sophienhöhe durchführte, aber sich zu keiner Zeit in einer Notlage befunden habe, wurden die Suchaktionen nach Rücksprache mit der Polizei nach rund 3 Stunden beendet.

Im Einsatz waren:

Feuerwehr der Stadt Jülich mit 60 Einsatzkräften, die Feuerwehr der Gemeinde Titz mit 25 Einsatzkräften, die Feuerwehr der Gemeinde Niederzier mit 36 Einsatzkräften, die Werkfeuerwehr RWE, die Feuerwehr aus dem Rhein-Erft-Kreis, der SAR 41 sowie der Rettungsdienst des Kreises Düren.

Ausdrücklich möchten wir die aufmerksamen Augenzeugen loben, welche keinen Augenblick verschwendet haben, den Notruf zu wählen! Danke, dass Sie nicht gezögert haben, Hilfe zu holen.

Eine Bitte an die Luftsportfreunde rund um die Sophienhöhe:

Bitte verzichten Sie auf Kunstflugmanöver, welche durch den Laien nicht als Kunststück erkannt werden können. Erfreulicherweise gibt es doch noch Menschen in unserer Gesellschaft, welche sich für andere Menschen interessieren und umgehend Hilfe leisten oder Hilfskräfte alarmieren.

Eingesetzte Fahrzeuge der Feuerwehr Gemeinde Niederzier:

Florian Niederzier ELW 2 -01
Florian Niederzier HLF10-01
Florian Niederzier TSF-W-01
Florian Niederzier MTF-04
Florian Niederzier MTF-06
Florian Niederzier Kdow-01
Florian Niederzier MTF-05

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen