Oberzier #BD3# Wohnhausbrand

Oberzier #BD3# Wohnhausbrand

Datum: Mai 11, 2020 
Alarmzeit: 4:27 am Uhr 
Dauer: 5 Stunden 33 Minuten 
Art: BD3  
Einsatzort: Oberzier 
Fahrzeuge: Florian Niederzier KDOW-02, Florian Niederzier ELW 02-01, Florian Niederzier HLF10-01, Florian Niederzier HLF10-02, Florian Niederzier LF10-01, Florian Niederzier LF20-01, Florian Niederzier TLF3000-01, Florian Niederzier TSF-W-01, Florian Niederzier MTF-01, Florian Niederzier MTF-02, Florian Niederzier MTF-03, Florian Niederzier MTF-04, Florian Niederzier MTF-05, Florian Niederzier MTF-06 
Einheiten: Löschzug 1, Löschzug 2, Wehrleitung 
Weitere Kräfte: Energieversorger, Feuerwehr Stadt Jülich, FTZ, Ordnungsamt, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Am frühen Montagmorgen wurde zunächst der Löschzug 2 der
Feuerwehr Niederzier zu einem brennenden Schuppen an einem Wohnhaus in Oberzier alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einheiten vor Ort wurde festgestellt, dass
das Feuer bereits auf Wohnhaus übergegriffen hatte und die vordere Außenfassade sowie große Teile der obersten Etage bereits in Vollbrand standen. Daraufhin wurde für die Feuerwehr Niederzier, mit dem Stichwort Wohnhausbrand, Vollalarm ausgelöst.

Während des anrücken der ersten Löschgruppen wurde ein weiteres Feuer
auf einer Baustelle in unmittelbarer Nähe der ersten Einsatzstelle ausgemacht. Hierzu musste eine Einheit direkt zur Erkundung und Brandbekämpfung vom Wohnhausbrand zunächst abgezogen werden. An dieser zweiten Einsatzstelle wurde eine brennende Baustellentoilette gelöscht. Durch diesen Brand wurden neben der Toilette auch ein Bauwagen sowie ein Werbeplakat beschädigt. Durch das rasche
Eingreifen der Feuerwehr konnte hier ein größerer Schaden am Bauwagen verhindert werden.

Parallel dazu wurde an der ersten Einsatzstelle, dem brennenden
Wohnhaus, die Menschenrettung über tragbare Leitern sowie der Teleskopmastbühne des Feuerschutztechnischen Zentrum (FTZ) des Kreises Düren durchgeführt. Hier wurden insgesamt sieben Personen, darunter auch ein Kleinkind, durch die Feuerwehr gerettet. Alle Hausbewohner, sowie zwei Feuerwehrleute die sich bei den Rettungsarbeiten leicht verletzt hatten, wurden im Anschluss durch den Rettungsdienst gesichtet. Eine Person wurde zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus transportiert. Die Brandbekämpfung erfolgte von mehreren
Seiten des Gebäudes. Hier waren neben den Einsatzkräften der Feuerwehr
Niederzier und des FTZ Kreis Düren auch die Drehleiter der Feuerwehr der Stadt Jülich im Einsatz.

Während der gesamten Einsatzdauer kam es im Bereich
Schulstraße, Forstweg zu Verkehrseinschränkungen. Der Brand war nach ca. zweieinhalb Stunden vollständig gelöscht.

Die Einsatzstelle wurde von der Polizei beschlagnahmt und die Brandursachenermittlung aufgenommen. Angaben zur
genauen Brandursache entnehmen Sie bitte den Pressemeldungen der
Kreispolizeibehörde Düren.